Die Vereinschronik des ASV Walldorf

Von links stehend: W.Schneider, H.Friebe, A.Albert
Von links sitzend: H.Cezanne , F.Schmidt

 
15.03.1962    Gründungsprotokoll, konstituierende Sitzung 9.3.1962      
01.10.1962    Pachtvertrag "Apfelbach" für 12 Jahre abgeschlossen (300 DM Jahrespacht)      
29.01.1963    Eintragung ins Vereinsregister (Az.4.VR221), Satzung genehmigt      
07.03.1964    Großes Fischsterben im Apfelbach, die gesamte Fauna des Gewässers ist tot.      
12.04.1964    "Franke See" (Gundwiesensee) zum Angeln freigegeben.      
15.10.1964    Einführung des Sportfischerpasses durch den Landesverband      
12.05.1965    Beschluß eine Angelordnung zu erstellen.      
08.03.1965    Der Termin für die Fertigstellung des Sees wird vom Forst auf den 1.10.65 festgelegt. Das Befahren der Wege zum See wird vom Forst untersagt (Förster Steinhäuser).      
27.05.1965    Erste Freigabe der Hechte am Gundwiesensee mit der Bitte pro Mitglied nur einen zu fangen     


Gundwiesensee Damals

Gundwiesensee Heute

 
16.06.1965    Erste Sportfischerprüfung im ASV durchgeführt während einer Mitgliederversammlung
Aufnahme der ersten 4 Jungangler auf Probe.      
25.08.1965    Beschluss der Mitgliederversammlung den Apfelbach abzugeben.      
01.03.1966    Freigabe des Gundwiesensees für alle Fische.      
30.09.1966    Überreichung des Pachtvertrages für den Gundwiesensee durch den Forst (Jahrespacht 515,36 DM)      
17.03.1967    Ein Plan für eine Fischerhütte soll ausgearbeitet werden.      
23.05.1967    Gespräch über die Nutzung der "Kiesgrube Vetter" als Angelsee.      
18.03.1968    Gespräche mit den Städten Trebur und Walldorf Sowie der Flughafen AG über die Nutzung der Kiesgrube "Vetter" als Angelsee.     


Walldorfer Badesee Damals

Walldorfer Badesee Heute

 
29.03.1968    Aufhebung der generellen Aufnahmesperre für Mitglieder. Anzeige im "Freitags-Anzeiger" für neue Mitglieder zur "Rhein-Main-Kiesgrube".      
09.12.1969    Offizieller Antrag an die Stadt zur Pachtung der Rhein-Main-Kiesgrube.      
23.04.1970    Abschluss des Pachtvertrages für den "Badesee Walldorf" (Rhein-Main-Grube).      
05.06.1972    Idee zur Erstellung eines zweiten Sees in den Gundwiesen. Es gibt keine Tageskarten mehr während der Badesaison.      
08.03.1974    Erstellung einer neuen Vereinssatzung.      
06.05.1974    Kauf eines Bootes für Arbeitseinsätze      
10.06.1974    Es gibt keine Beschränkung bei der Aufnahme für Jugendliche mehr.      
05.08.1974    Die neue Satzung wurde vom Amtsgericht genehmigt      
22.02.1975    Der Vorstand ist in seiner Gesamtheit berechtigt auch für den Gundwiesensee abzustimmen.
Genehmigung des 2. Sees in den Gundwiesen durch die Stadtverordnetenversammlung.
Ablehnung der Forderung des Angelverzichts während der Badesaison.
Der ASV erhält das gesamte Westufer sowie 120m Nordufer zum angeln während der Badesaison zugesprochen, allerdings ohne Garantie.      
18.11.1975    Die Vorbereitungen für den Bau des neuen Sees in den Gundwiesen stehen kurz vor dem Abschluss.
Ein Arbeitspapier der FAG Betriebssportgruppe zur Neuregelung des Verhältnisses wird abgelehnt, den Nicht FAG Angehörigen der Betriebssportgruppe wird die Aufnahme in den ASV angeboten.      
02.02.1976    Einführung von 10 Pflichtarbeitsstunden pro Jahr.
Der Landrat lehnt den 2. Gundwiesensee ab.      
05.04.1976    Der ASV bemüht sich, gemeinsam mit dem ASV Mörfelden, den Bornbruchsee zu pachten.      
04.10.1976    Der Forst bietet einen neuen 12-Jahrs Pachtvertrag für den Gundwiesensee an
(2,44ha 1.035,--DM/Jahr)      
16.11.1976    Aufhebung der Trennung der Vereinsmitglieder Gundwiesensee- und Badeseeangler.      
19.12.1976    Vorlage eines Pachtvertrages für den Badesee mit einer Laufzeit von 50 Jahren, es bestehen aber noch Änderungswünsche des ASV.
Aussage von Forst und Bürgermeister " Der 2. Gundwiesensee wird im Herbst 1977 begonnen".      
27.06.1977    Es treten Probleme mit den Graskarpfen im Gundwiesensee auf.      
29.08.1977    Einsetzung eines Gerätewartes.      
15.10.1977    Verlängerung des Gundwiesensee-Pachtvertrages um 12 Jahre.      
26.11.1977    Der Forst hat dem ASV zugesagt, dass der neue See noch in diesem Jahr begonnen wird. Rentner sind ab 1978 vom Arbeitsdienst befreit.      
28.11.1977    Das Walldorfer "Naturfreundehaus" wird dem ASV als Vereinsheim von der Stadt angeboten.      
05.06.1978    Die ASV Mitglieder erhalten Schlüssel für die Schranken am Badesee.      
03.07.1978    Der Forstamtsleiter lehnt den Bau des 2. Gundwiesensees ab, er wünscht weiterhin die Einstellung der Durchfahrt zum Gundwiesensee.      
04.09.1978    Minister Gerlach besichtigt bei einer Begehung den Gundwiesensee.      
05.02.1979    Die Stadt hat eine Kiesfirma für den Bau des 2. Gundwiesensees gefunden.      
05.05.1979    Der ASV lehnt den Besatz mit Graskarpfen am Badesee ab.      
02.07.1979    Versuch den Bornbruchsee beim Forst zu pachten.      
25.07.1979    Endgültige Zurücknahme der Baugenehmigung für den 2. Gundwiesensee.
Auf Druck des Forstes muss die Schranke und der Zaun um den Gundwiesensee beseitigt werden..
Bau einer Räucheranlage auf dem Gelände der Fa. Winson.      
14.04.1980    Zunehmende Verkrautung des Badesees, Graskarpfeneinsatz darf nur mit Zustimmung des ASV erfolgen. Vorläufig mechanische Beseitigung des Krautes durch die IRBW.      
15.11.1980    Endgültige Absage des 2. Gundwiesensees durch Minister Schneider.
Der Wasserstand des Badesees ist um über einen Meter gestiegen.
Die Jugendgruppe ist auf 23 Mitglieder angewachsen.
Aufstellung einer Wettkampfmannschaft.
Beschluss eine Feier zum 20 jährigen Bestehen des Vereins abzuhalten.      
07.12.1981    Stadt genehmigt Jubiläumsfest am Badesee 6. - 8.8.1982      
06.12.1982    Der ASV Erhält einen Sitz in der Umweltkommission der Stadt. L. Winson übernimmt dieses Amt.
Die Vereinssatzung wurde neu gedruckt und in Buchform gebunden an die Mitglieder verschickt.      
02.05.1983    Ehrenordnung von der Mitgliederversammlung angenommen.      
05.12.1983    Der Stadt wird eine Handskizze zum Bau eines Heimes am Badesee vorgelegt.      
04.03.1985    Der 1. Vorsitzende Ludwig Winson legt nach 19 jähriger Vorstandsarbeit, davon 16 Jahre als 1. Vorsitzender, sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder.      
09.03.1985    K.Scherber wird als 1. Vorsitzender gewählt.
Der Vorstand bestimmt einstimmig die Beantragung der Gemeinnützigkeit.
Die Bauvoranfrage an die Stadt wird gestellt.
Erstmals kommt als Äquivalent zum Bau am Badesee die "Villa Lydia" (ein Bau auf dem Gelände der Fa. Winson) ins Gespräch.      
07.10.1985    Das 1. Walldorfer Fischerfest war ein großer Erfolg.      
04.11.1985    Die Gemeinnützigkeit wird rückwirkend ab 1985 vorläufig erteilt.      
16.11.1985    Der Pachtvertrag für die Ufernutzung des Gundwiesensees wird um 12 Jahre verlängert.
Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte muss ein Mitglied ausgeschlossen werden.
Der vorgelegte Plan zum Bau des Vereinsheimes wurde vom BfN abgelehnt. Ein neuer Grundrissplan soll vorgelegt werden.      
11.04.1986    Für die Helfer am 1. Fischerfest findet eine Dankeschönfeier in der Stadthalle statt. Sie findet großen Anklang.      
01.09.1986    Aalsterben am Badesee. Untersuchungen des Veterinäramtes Frankfurt.
Weitere Gespräche mit L. Winson über die "Villa Lydia".      
28.08.1987    Jubiläumsfest zum 25 jährigen Bestehen vom 28.-30.8.1987      
15.04.1988    Es wird der Bau eines Vereinsheimes auf dem Pachtgelände L. Winson beschlossen.      
11.11.1988    Realisierung des Vereinsheimes auf dem Pachtgelände nicht realisierbar. Bauvoranfrage für den Badesee erneuert.      
10.11.1989    Verlängerung des Pachtvertrages Gundwiesensee bis 2001
Ein Bauantrag zum Bau eines Vereinsheimes am Badesee wird eingereicht.      
12.02.1990    Einreichung des Bauplanes bei der Stadt.      
23.11.1990    Für die Realisierung des Vereinsheimes fehlt nur noch die Baugenehmigung. Die Stadt hat 60.000,-- DM als Bauzuschuss gewährt.      
22.02.1991    Einzäunung des Badesees durch die Stadt. ASV Mitglieder bekommen eigene Schlüssel.      
26.04.1991    Als Baubeginn wird der 15.9.1991 festgelegt.      
24.03.1992    Richtfest für das Vereinsheim
Das Neue Hessisches Fischereigesetz bringt weitere Einschränkungen bei Gemeinschaftsangeln und Besatz.
Das neue Sportfischerprüfungsverfahren ist dermaßen schwer und teuer, dass es die Jugend weitestgehend abschreckt.
Antrag des Vorstandes an die Mitgliederversammlung, den Bau des Vereinsheimes bis zur Fertigstellung durchzuführen bei einer Kreditaufnahme von 70.000,-- DM      
27.11.1992    Die Mitglieder unterstützen den Vereinsheimbau mit hunderten von Arbeitstunden und 17.000,-- DM Beitragsvorauszahlungen.      
31.12.1992    Erste vereinseigene Sylvesterfeier im Vereinsheim.      
29.01.1993    Neue Angelordnung (Setzkescherverbot, Verbot lebender Köderfische)
Der Vereinsheimbau ist bis auf kleine Restarbeiten abgeschlossen. Mit einer Kapitalaufnahme von 60.000,-- DM wurde ein Wert von 750.000,-- DM erstellt.
Beschluss passive Mitglieder aufzunehmen      
31.12.1993    2. Sylvesterfeier ein großer Erfolg      
04.03.1994    Starke Reduzierung des Weißfischbestandes durch Kormorane. Dadurch dezimieren die Raubfische den Edelkrebsbestand.
Starke Beeinträchtigung des Angelbetriebes am Badesee durch Algenexplosion.
Einführung einer Vereinszeitung      
15.09.1995    Fischerfest am Badesee
Wechsel des 1.Vorsitzenden von K. Scherber auf F. Simon
Beschluss der Mitgliederversammlung, es gibt keine Anwärter mehr nur noch Direktaufnahme als Mitglied.      
06.12.1996    Einführung einer Budgetverwaltung und eines Haushaltsplanes.
Der langjährige 1. Vorsitzende L. Winson ist unerwartet gestorben.      
11.03.1997    Immer noch große Besatzverluste durch Kormorane. Verscheuchungsmittel werden eingesetzt.
Plan zum Bau eines Geräteschuppens um die schweren Geräte aus dem Obergeschoss entfernen zu können und Platz für Labor und Jugendraum zu bekommen.      
07.03.1998    Gegen die Stimmen des Vorstandes wird der Jahresbeitrag auf 150,--DM erhöht.      
12.11.1999    Darlehen der Fa. Binding ist abgelöst.
Erweiterung des Vereinsheimsvertrages um eine Verlängerungsklausel.
Die Teilnahme an der 300 Jahr-Feier hat dem ASV einen großen Gewinn gebracht.     17.03.2000    Tilgung des restlichen Baudarlehens. Damit ist der Verein 8 Jahre nach dem Bau seines Vereinsheimes schuldenfrei.
Beginn des Anbaus Geräteschuppen.      
17.11.2000    Jugendgruppe hat 17 Mitglieder
Fang eines Welses von 2,27 m Länge und 68kg am Badesee durch Th. Weber
Fang mehrer Karpfen von über 15 kg an beiden Seen. Fang eines Hechtes von 1,24 m durch P. Schult     

23.03.2001    Beitragserhöhungen durch den Landesverband auf jetzt 10 € (20 DM) pro Mitglied.
Vereinsausflug nach Langenprozelten mit Vereinsangeln ein großer Erfolg.
23.11.2001   Trophäe des Welse hängt im Vereinsheim
01.03.2001   Für den Gundwiesensee konnte ein neuer Pachvertrag für 12 Jahre abgeschlossen werden.
Der Pachtvertrag für den Badesee wurde dahingehend geändert, dass auch während der  Badesaison außerhalb der Badezeiten rund um und auf dem See geangelt werden kann.
Der Anbau des Geräteschuppens konnte abgeschlossen werden
16.08.2002   Teilnahme am Walldorfer Bürgerfest unter dem Motto "40 Jahre Angelverein  Walldorf"
12.10.2002   Mitgliedertag zum 40 jährigen mit Angeln und anschließender Grillparty für Mitglieder und Familien
04.11.2002   Kündigung des Brauereivertrages mit der Fa. Binding
16.12.2002   Weiteres Gespräch zwischen ASV, Stadt und IRBW über die Halbinsel
03.02.2003   Kauf eines neuen Gewässermesskastens
11.08.2003   Die Wassertemperaturen haben mit 28° in beiden Gewässern die bisher höchsten gemessenen Werte
11.08.2003   Einbruch ins Vereinsheim, Schaden 246 €
01.09.2003   Starke Verkrautung des Badesees. Angeln vom Nordufer aus nicht mehr möglich
06.10.2003   Heizung repariert. Warmwasserversorgung getrennt.
21.11.2003   Die Mannschaft ASV Walldorf 1 errang beim überregional bekannten Hegefischen  des SAK Anker Hausen den 1. Platz
01.12.2003   Reduzierung der Ausgaben der Vereinszeitung auf 3 pro Jahr.
05.01.2004   Die Jugendgruppe hat 14 Mitglieder
19.03.2004   Der Pachtvertrag (Dauernutzungsvertrag) für das Vereinsheim wurde so geändert, dass er sich nach Ablauf automatisch jeweils um 15 Jahre verlängert.
24.01.2005   Skatturnier im Anglerheim
02.02.2005   Einbau einer Stahltür als Zugang vom Balkon zum Vorratsraum
05.05.2004   Bestellung einer neuen Küche für das Vereinsheim
05.07.2004   Sturz einer Weide in den Gundwiesensee, Entfernung in Eigenhilfe am 14.8.
05.07.2004   Mähung der Unterwasserpflanzen in der Südbucht des Badesees
05.09.2004   Vereinsausflug nach Langenprozelten
06.12.2004   Erstmalig Gewässermessungen in verschiedenen Tiefen des Badesees
14.02.2005   Festlegung einer Teilnahmepflicht für Jugendliche an den Vereinsjugendangeln
04.09.2005   Veeinsausflug nach Bundenbach
05.09.2005   Planung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des Vereinsheimes
08.04.2006   Durchführung eines Mediationsverfahren zum Thema "Halbinsel". IRBW alleiniger Nutzer des eingezäunten Geländes um ihr Vereinsheim, ASV bekommt als Ausgleich einen Schwimmponton zur Angelausübung ausschließlich.
08.05.2006   Einführung eines Amtes "Bootswart"
08.05.2006   Projekt zur Sanierung des Gundwiesensees
08.05.2006   Verlängerung des Pachtvertrages Betretungsrecht Gundwiesensee um 12 Jahre
28.06.2006   Ratifizierung des Halbinselvertrages durch die ASV Mitglieder
02.08.2006   Echographierung des Gundwiesensees durch R. Hennings. Feststellung der Schlammdicke (>20cm)
02.08.2006   Festlegung der Arbeiten zur Errichtung der Pontonanlage am Badesee
01.08.2006   Vereinsausflug zur Wilhelma nach Stuttgart
07.05.2007   Planung Ablösung Gasheizung durch Wasserwärmepumpe
15.05.2007   Beginn der Arbeiten zum Ponton "Halbinsel"
08.10.2007   Erfolglose Netzabfischung der Weisfische im Gundwiesensee
28.10.2007   Vereinsausflug nach Speyer
05.11.2007   Festlegung ab 2008 Hegefischen in zwei Altergruppen durchzuführen
03.12.2007   Kauf eines Arbeitsbootes welches auch zum Angeln genutzt werden kann.
03.12.2007   Beschluß zum Bau einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des anglerheimes
03.12.2007   Erstellung eines Alarmplanes für Fischsterben
07.01.2008   Während Vereinsausflügen darf an den Vereinsgewässern geangelt werden.
11.02.2008   Vergabe des Auftrages für die PV Anlage an Fa. Bauer
28.04.2008   PV-Anlage betriebsbereit.
01.09.2008   Es gibt keine Durchfahrtsgnehmigungen für Schwerbehinderte mehr zum Gundwiesensee. Der Veein erhält zwei Genehmigungen für alle Mitglieder.
14.09.2008   Vereinsausflug zur Wilhelma nach Stuttgart
05.01.2009   Planfeststellungsverfahren ICE-Trasse erstellt, betrifft auch den Badesee
02.02.2009   Zerstörung des Zaunes zum Angelsteg
02.02.2009   Einrichtung von Nisthilfen für den Eisvogel am Gundiesensee
02.03.2009   Kauf eines gebrauchten Bootes mit Nachläufer zum angeln
06.04.2009   Versuch einer Kartierung der Teichmuscheln im Badesee
06.04.2009   Installation einer Badeinsel für die Badesaison
04.05.2009   Neuaufnahme von Mitgliedern erst nach Zustimmung durch den Vorstand
15.08.2009   Vereinsausflug nach Volkach
28.09.2009   Treffen der Vorstände von IRBW und ASV
05.10.2009   Erstes mehrtägiges Vereinskarpfenangeln
01.02.2010   Probebohrung für Heizungsbrunnen wird beschlossen
22.05.2010   Treffen der Vorstände von IRBW und ASV
09.12.2010   Weide in der Nordostecke des GWS in den See gestürzt, soll laut Forst liegen bleiben.
07.01.2011   Erfolgreiche Probebohrung für Heizungsbrunnen
07.02.2011   Es gibt keine festgelegten Geschäftszeiten mehr
28.02.2011   Beschluß die Heizung im Vereinsheim durch eine Wasserwärmeanlage zu ersetzen 
31.03.2011   Kündigung des Gasvertrages mit der Fa. Tyczka
04.07.2011   Beschluss den Kopf des 2,17 m Welses aus dem Badesee preparieren zu lassen
05.09.2011   Der Badesee darf während der Badezeiten nicht mit Angelbooten bzw.zu anglerischen Zwecken befahren werden.
05.12.2011   Eines der Vereinsboote soll probehalber am angelsteg befestigt bzw. gelagert werden.
05.12.2011   Die neue Heizung läuft seit 2 Wochen
06.02.2012   Heizung funktioniert auch bei -16°
06.02.2012   Termin für die 50 Jahr-Feier ist der 6.10.2012
14.07.2012   Am 14. und 15.7., gemeinsames Jugendcamp IRBW / ASV
25.06.2012   Besprechung wegen Badesee-Öffnungszeitenzwischen Stadt, IRBW, ASV und zwei Bürgern
06.08.2012 Schwarzangler haben ein Netz im Gundwiesensee ausgelegt. Dies wurde vom ASV entfernt.
06.10.2012   Jubiläumsfeier "50 Jahre ASV". Ca. 80 Teilnehmer. Ein schöner Abend.